Gesundheitsvorsorge gerade in Krisenzeiten nicht vernachlässigen

Jährlich erkranken in Österreich rund 5.500 Frauen an Brustkrebs. Daher wurde 2014 das Österreichische Brustkrebs-Früherkennungsprogramm „früh erkennen“ gestartet. Im Rahmen dieses bundesweiten Programms werden Frauen zwischen 45 und 69 Jahren alle zwei Jahre kostenlos zu einer Früherkennungs-Mammographie mittels Brief eingeladen.

 

Die OÖVP fordert in ihrem Antrag von der Bundesregierung, das Bewusstsein für die Vorsorgeangebote wie das Mammographie-Screening zu stärken und noch mehr Frauen zur Brustkrebsvorsorge zu animieren.

 

Landtagsabgeordnete Dr. Elisabeth Manhal und Kolleginnen wollen mit dem Antrag zu mehr Aufmerksamkeit für das Thema Vorsorge beitragen: „Vorsorgemaßnahmen wie die Mammographie können die Entstehung von Brustkrebs nicht verhindern, können die Chancen auf frühzeitige Erkennung und erfolgreiche Behandlung bzw. Heilung aber wesentlich erhöhen. Wir fordern daher mit unserem Antrag, dass im Aktionsplan Frauengesundheit auf das Thema Brustkrebs ein besonderes Augenmerk gelegt wird!“

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.