Verschärfte Sanktionen für Tierquäler gefordert

Gemeinsam fordern alle vier im Landtag vertretenen Parteien eine Verschärfung der Sanktionen bei Tierquälerei. Wer vorsätzlich ein Tier quält, verletzt, verstümmelt oder gar tötet, über den sollen künftig mindestens 6 Monaten Freiheitsstrafe verhängt werden.

 

„Wer Tiere verletzt, schreckt in der Regel auch vor Übergriffen auf Menschen nicht zurück. Es braucht daher sowohl eine Erhöhung des Strafrahmens als auch therapeutische Täterarbeit zur Prävention!“, sind sich LAbg. Barbara Tausch und Klubobmann Dörfel sicher.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.