Corona-Maßnahmen ernst nehmen!

 

Angesichts der besorgniserregend schnell steigenden Corona-Infektionszahlen ruft LAbg. Dr. Christian Dörfel, gf. Klubobmann der OÖVP,  die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher auf, die Maßnahmen ernst zu nehmen und vor allem die Behörden bei der Unterbrechung der Infektionsketten zu unterstützen: „Ärzte und Mitarbeiter aus den Bezirksverwaltungsbehörden arbeiten am Limit, um die medizinische Versorgung und die Kontaktverfolgung aufrecht zu erhalten. Dies wird nur gelingen, wenn wir zum Schutz der Verwundbaren in unserer Gesellschaft gemeinsam an einem Strang ziehen!“

 

Dörfel erfüllen vor allem Berichte aus den Bezirken mit Sorge, wonach das Kontaktpersonenmanagement unter nicht immer ehrlichen Auskünften leide: „Wenn einem Betrieb einzelne Mitarbeiter als sogenannte Kontaktpersonen 1 fehlen, ist das verkraftbarer, als wenn ein ganzer Betrieb durch Infektionen schließen muss und im schlechtesten Fall weitere Personen infiziert werden. Ein Vertuschen von Kontakten und  das Suchen nach allfälligen Lücken in der Maßnahmenverordnung  verschlimmert die Situation und erhöht die Gefahr eines kompletten Lockdowns. Dies gilt es unter allen Umständen zu verhindern!“.

 

Dörfel und seine Kollegen im Landtag appellieren: „Es ist allen bewusst, wie schwierig die Situation ist. Es kann uns aber nur gemeinsam Gelingen, die Herausforderung zu bewältigen. Jetzt heißt es: Abstand halten, Hände waschen, Maske tragen, Verordnungen ernst nehmen und vernünftig sein! Helfen wir zusammen und machen wir Corona gemeinsam den Garaus.“

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.