Schulterschluss der Politik: psychische Gesundheit von Jugendlichen hat Priorität

Alle Parteien bekennen sich im Landtag dazu, den Jugendlichen eine Perspektive geben zu wollen. „Die Debatte zeigt, dass wir bereits gut unterwegs sind, wir wollen aber gemeinsam noch Besseres anstreben“, erklärt OÖVP-Klubobmann Dörfel.

Es gibt viele Organisationen, Vereine und Einrichtungen in Oberösterreich, die Jugendliche bei psychischen Problemen unterstützen. Die wichtigste vorbeugende Maßnahme sind und bleiben die sozialen Kontakte. „Unsere Vereine leisten wichtige Jugendarbeit, die den Jugendlichen Halt und Sicherheit gibt in herausfordernden Zeiten“, ist OÖVP-Klubobmann Christian Dörfel überzeugt, „denn im Verein ist man niemals allein.“

Mit Mut und Zuversicht, Kraft und Optimismus lassen sich die Krisen des alltäglichen Lebens meistern“, sagt Klubobmann Dörfel abschließend, der sich darüber freut, dass alle Parteien bei diesem wichtigen Thema an einem Strang ziehen. Er freut sich auf weitere vertiefende Gespräche.

Das Land Oberösterreich investiert sowohl im Sozialbereich als auch bei den Familien sowie im Gesundheitsbereich, um den Jugendlichen wieder Perspektiven zu bieten. „Das ist unser gemeinsamer Auftrag.“

Team Landtagsklub

Team Landtagsklub

Nachstehend finden Sie alle Beiträge, die vom Team des OÖVP Landtagsklubs verfasst wurden. Viel Spaß beim Lesen!
Team Landtagsklub

Oberösterreich wird zum Kinderland Nummer 1

Erste Etappe umgesetzt – neues Gehaltsschema für Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen. Damit das mit der Gewerkschaft sowie dem Städte- und Gemeindebund vereinbarte Paket vom Dezember schnellst

Team Landtagsklub

Oberösterreich ist das Lehrlingsbundesland Nr. 1

Weltweites Interesse am Ausbildungsmodell Lehre „Oberösterreich ist das Lehrlingsbundesland Nr. 1. Die duale Ausbildung ist mit Abstand die größte Ausbildungsschiene. Jeder zweite Jugendliche in Oberösterreich

Team Landtagsklub

Neues Jahr bringt mehr Bürgerbeteiligung

Trotz der herausfordernden Zeit blickt OÖVP-Klubobmann Dr. Christian Dörfel positiv auf die vergangenen 12 Monate zurück und ist auch für 2023 zuversichtlich. „2022 war ein