Beiträge

Wechsel im Landtag und Bundesrat

Tiefnig wechselt von Bundesrat in Landtag – Holzner neu in Länderkammer

In der heutigen Landtagssitzung wurde Ferdinand Tiefnig aus Gilgenberg am Weilhart als Landtagsabgeordneter angelobt und Bgm. Andrea Holzner in den Bundesrat entsandt.

„Mit Ferdinand Tiefnig freuen wir uns über eine erfahrene und starke Stimme für das Innviertel. Andrea Holzner als engagierte Kommunalpolitikerin wird die Interessen Oberösterreichs und seinen Gemeinden bestens im Bundesrat vertreten“, so OÖVP-Klubobfrau Mag. Helena Kirchmayr

Foto (OÖVP-Klub): Landeshauptmann Thomas Stelzer und Klubobfrau Helena Kirchmayr gratulieren der neuen Bundesrätin Andrea Holzner (li.) und dem frisch angelobten Landtagsabgeordneten Ferdinand Tiefnig.

Foto Selfie (OÖVP-Klub): Landeshauptmann Thomas Stelzer und Klubobfrau Helena Kirchmayr gratulieren der neuen Bundesrätin Andrea Holzner (li.) und dem frisch angelobten Landtagsabgeordneten Ferdinand Tiefnig (3. v.r.) – eingefangen von Selfie-Fotograf LAbg. Wolfgang Hattmannsdorfer sowie Gratulant Bgm. Franz Pemwieser (Gilgenberg).

 

Andrea Holzer wurde 1964 geboren und ist seit 2014 Bürgermeisterin in der Gemeinde Tarsdorf (Bezirk Braunau am Inn). Holzner absolvierte ein Studium der Agrarwissenschaften an der Universität München und arbeitet seit 1997 beruflich im familieneigenen Betrieb (Tischlerei). Holzner ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen.

Ferdinand Tiefnig (geb. 1965) stammt aus Gilgenberg am Weilhart. Er war seit 2003 im Bundesrat. Seit 1997 ist der Landwirt auch kommunalpolitisch als Gemeinderat in der Gemeinde Gilgenberg aktiv und seit 2001 Bezirksobmann des Bauernbundes Braunau am Inn.