Personalpool startet in OÖ mit rund 100 neuen Polizisten

Immer wieder hat die OÖVP auf die prekäre Personalsituation bei der Polizei hingewiesen – zuletzt mittels Landtagsinitiative im Mai dieses Jahres. Nun dürfte die Hartnäckigkeit Früchte tragen.

Die OÖVP-Landtagsabgeordneten Wolfgang Stanek und Josef Rathgeb waren kürzlich in Wien im Büro des Innenministers, um der Oö. Forderung nach mehr Polizisten für unser Land Nachdruck zu verleihen. Mit einer Erfolgsmeldung kommen die beiden zurück: „Mit Herbst startet in OÖ der lang ersehnte Personalpool. Rund 100 Polizistinnen und Polizisten stehen dann zusätzlich zur Verfügung um auch in den Polizeiinspektionen jene Kräfte flexibel zu ersetzen, die bei Sondereinheiten (wie beispielsweise der Cobra) ihren Dienst versehen oder aus anderen Gründen nicht am Posten sind“, so Stanek und Rathgeb.

Längerfristige Dienstzuteilungen sowie Aus- und Fortbildungen aber auch Karenzierungen und Langzeitkrankenstände stellen ja für die Dienststellen oft eine besondere Herausforderung dar.

„Mit diesem Personalpool erwarten wir uns eine spürbare Entlastung vor Ort auf den Polizeiinspektionen“, freut sich OÖVP-Sicherheitssprecher Stanek, der auch insbesondere für die polizeilichen Brennpunkte Linz, Linz-Land und Wels eine Verbesserung sieht.

Foto (OÖVP-Klub) v.l.n.r.: LAbg. Josef Rathgeb, General Matthias KLAUS, Sektionschef Michael Kloibmüller,  OÖVP-Sicherheitssprecher LAbg. Wolfgang Stanek und Manuel Scherscher vom Büro des Innenministers.