Neues Gesicht im Oö. Landtag

Die Vöcklabruckerin Elisabeth Kölblinger wurde als Nachfolgerin von Doris Hummer angelobt.

In der heutigen Landtagssitzung übernahm die 50-jährige Dr. Elisabeth Kölblinger das freigewordene Landtagsmandat von Doris Hummer.

Als kompetente Quereinsteigerin in der Landespolitik hat die als Steuerberaterin tätige Stadträtin bereits bewiesen, dass ihr das politische Gestalten für die Menschen besonders am Herzen liegt.

„Mit Elisabeth Kölblinger freuen wir uns über eine starke Stimme für das Hausruckviertel und insbesondere für ein sozial verantwortungsvolles Unternehmertum. In Zeiten, wo die Regelungen in Steuerfragen ganze Bücherregale füllen, werden wir auch hier besonders auf ihre Kompetenzen bauen“, begrüßt OÖVP-Klubobfrau Mag. Helena Kirchmayr ihre neue Kollegin im Landtagsklub.

LAbg. Stadträtin. Dr. Elisabeth Kölblinger wurde am 25. November 1966 in Bregenz geboren. Nach ihrem Studium an der WU Wien ist sie nach Oberösterreich gezogen. Sie lebt mit ihrem Gatten und den beiden Kindern in Vöcklabruck. Kölblinger ist Steuerberaterin und seit 2004 für die Franziskanerinnen GmbH tätig. Beim Landtagswahlkampf 2015 kandidierte Sie erstmals für die Landtagsliste der OÖVP im Wahlkreis Hausruckviertel. Seit 2003 ist sie im Gemeinderat der Stadtgemeinde Vöcklabruck. Seit 2009 ist sie Stadträtin – seit 2015 Stadträtin für Finanzen, Soziales und Wohnbau.