ÖVP entlastet Familien die Steuern zahlen massiv

Wer arbeitet, soll wieder mehr zum Leben haben – auf die Ankündigung der ÖVP die Steuerlast zu senken, erfolgte heute im Ministerrat nun die erste Großtat für Familien.

„Der Familienbonus in der Höhe von 1.500 Euro pro Kind ist eine echte Entlastung für Familien, die bereits ab 2019 schlagend wird“, freut sich OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr.

Leistung lohnt sich

Bereits ab einem Bruttoeinkommen von 1.700 Euro wirkt der Familienbonus als Absetzbetrag für Kinder bis 18 Jahre voll. Für volljährige Kinder, für die Familienbeihilfe bezogen wird, soll Anspruch auf einen Absetzbetrag von 500 Euro bestehen. „Job, Familie und Ausbildung der Kinder – die Kalender von Vätern und Müttern sind meist voll, um das Leben zu bestreiten, ihre Geldbörsen meist nicht. Ich begrüße es daher ausdrücklich, dass jene, die fleißig arbeiten gehen, nun bessergestellt werden“, sagt Kirchmayr und ergänzt, dass zusätzlich für geringverdienende Alleinerzieher/Innen der Absetzbetrag erhöht wird.

Familienbeihilfe Neu für im Ausland lebende Kinder soll nächster Schritt sein

Als weitere Maßnahme für mehr Gerechtigkeit im System erneuert OÖVP-Familiensprecherin Kirchmayr ihre Forderung nach einer Anpassung der Höhe der Familienbeihilfe von Nicht-Staatsbürgern an die Lebenserhaltungskosten im jeweiligen Herkunftsland, wo die Kinder leben. Der Oö. Landtag hat bereits am 3. März 2016 eine entsprechende Initiative an den Bund beschlossen.