Budget 2018 sichert Kulturland OÖ nachhaltig ab

Mit 187,5 Mio. Euro hat Oberösterreich auch 2018 eines der höchsten Kulturbudgets aller Bundesländer.

„Mit rund 3,5% (entspricht sieben Mio. Euro Einsparung) leistet auch der Kulturbereich seinen Beitrag zur nachhaltigen Absicherung der Finanzierung“, so OÖVP-Landtagsabgeordnete Elisabeth Manhal in ihrem heutigen Debattenbeitrag im Landtag. Das gemeinsame Ziel, nachfolgenden Generationen geordnete Finanzen zu überlassen, erfordert von allen Ressort entsprechende Neustrukturierungen.

Neben den Vereinen tragen auch die landeseigenen Einrichtungen wie Landestheater, Anton-Bruckner Privatuniversität oder die Landesausstellungen bei. „Wenn von Kahlschlag gesprochen wird, dann wird in Anbetracht dieser 187,5 Mio. Euro Hysterie betrieben und keine Brücken gebaut“, betont Manhal.

Strukturelle Änderungen und eine Bündelung der Kulturbetriebe werden Freiräume in der Zukunft schaffen. Abschließend sagt Manhal: „Veränderung liegt im Wesen der Kultur. Neue Perspektive dürfen Kulturschaffenden nie fremd sein. Mit dem Budget 2018 ist eine gute Weiterentwicklung gewährleistet.“