Donaubrücke Mauthausen – Ausschuss fällt Grundsatzbeschluss

Der heutige Infrastrukturausschuss gab grünes Licht für das Projekt Donaubrücke Mauthausen.

Insgesamt werden 125 Mio. Euro vom Land OÖ (55%) und dem Land NÖ (45%) investiert.

„Für die bundesländerübergreifende Region und ihre gute Entwicklung ist dieses Projekt ein Meilenstein von dem in erster Linie die Pendlerinnen und Pendler profitieren werden“, so OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr.

Zwei Brücken werden OÖ und NÖ verbinden

Nächste Woche soll im Oö. Landtag der endgültige Grundsatzbeschluss für das Brückenprojekt getroffen werden. Niederösterreich will im September im Landtag nachziehen. Das ebnet den Weg für die notwendigen Vorarbeiten um 2020/2021 eine fertige Einreichplanung präsentieren zu können. Am Ende des Projektes sollen jedenfalls zwei Brücken, eine am bestehenden und eine an einem neuen Standort, die Donau queren und damit die Länder OÖ und NÖ gut verbinden. Die derzeitige Brücke stößt mit werktags täglich mehr als 21.200 Kraftfahrzeugen an ihre Kapazitäts- und Belastungsgrenzen.