Ausschuss segnet FH-Investitionspaket ab

Land OÖ investiert 36 Mio. Euro bis 2023 für fünf neue und sieben bestehende Studiengänge

Foto: FH Oberösterreich (c) Peter Baier

Der Bildungsausschuss gab heute grünes Licht für ein gewichtiges Investitionspaket für die Standorte der Fachhochschule Oberösterreich in Wels, Linz, Steyr und Hagenberg. Dadurch können mit Herbst 2018 fünfe neue Studiengänge akkreditiert und sieben bereits bestehende fortgeführt werden.

„Die Absolventinnen und Absolventen der FH OÖ sind gefragte Fachkräfte in der Wirtschaft und für den Standort OÖ Schlüsselfaktoren, wenn es darum geht, Betriebe in unserem Land zu halten und neue zu gewinnen“, so OÖVP-Klubobfrau Helena Kirchmayr.

Folgende Studiengänge sind von diesem Investitionspaket umfasst: Electrical Engineering, Robotic Systems Engineering, Lebensmitteltechnologie und Ernährung, Produktdesign und Technische Kommunikation, Applied Technologies for Medical Diagnostics, Operations Management, Global Sales und Marketing, Digitales Transport- und Logistikmanagement, Mobile Computing, Medientechnik und –design, Sichere Informationssysteme, Data Science and Engineering und Automotive Computing.

„Anhand dieser Studiengänge sieht man, wir wollen die Chancen der Digitalisierung nützen und selber mitgestalten, wie die neuen Technologien in Wirtschaft und Alltag eingesetzt werden“, sagt Kirchmayr.